Beiträge mit dem Schlagwort‘Sommer’

Mein Breuninger Sommerlook 2014

Tasche | Kleid | Sonnenbrille | Nagellack | Highlighter | Bikini-Top | Bikini-Höschen | Schuhe | Armband | Duft | Sonnenschutz

Der Online-Shop Breuningerzx, bei dem ich meine heissgeliebten Fiorentini + Baker Boots gekauft habe, hat kürzlich alle Modeblogger dazu aufgerufen ihren eigenen Sommerlook zu kreieren. Diese Chance wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und habe es sogleich als Ausrede genutzt einfach mal wieder Möchtegern-Stylistin zu spielen. Herausgekommen ist ein – wen wundert’s? – maritimer Look mit roten Akzenten, natürlich inklusiver meines persönlichen Number One Trends: Streifen. 😉

Das gestreifte Hilfiger-Kleid hat mich sofort angesprochen, weil es so herrlich luftig-sommerlich und dazu noch gestreift ist = GEBONGT! Als nächstes habe ich dann die roten Lackschuhe ausgewählt, da ich da schon den typisch maritimen Look in blau-weiß-rot angepeilt hatte.

Natürlich durfte ein Bikini für den perfekten Sommerlook nicht fehlen, schließlich ist Sommer und Strand ein unzertrennliches Paar. Anschließend habe ich den großen, roten Michael Kors Shopper hinzugepackt, damit das Strandtuch, die Wasserflasche und ein dicker Wälzer für den Strandbesuch gut hineinpassen. Danach kamen dann noch ein paar Beauty- und Schmuckaccessoires dazu et voilà, fertig war mein Breuninger Sommerlook 2014! Gefällt er euch?

Im Detail…

Bilderquelle(n): Breuninger

Outfit { 15.06.2014 } - Guest Star: Olga, Sommerlich in Paisley

Kleid: MANGO | Schuhe: MANGO

Eines gleich vorweg: das müde Gesicht sans Make-Up möge man mir in diesem Fall bitte nachsehen. Der Abend zuvor war äußerst lang, die Nacht dafür umso kürzer.

Und so kam es, dass Irina mich am Morgen danach kurzerhand mit der höchst genialen Idee überraschte doch einfach ein improvisiertes Outfit-Shooting zu veranstalten. Die Begeisterung darüber steht mir förmlich ins Gesicht geschrieben, wie ihr an den Fotos selbst sehen könnt. 😉

Outfit { 15.06.2014 } - Guest Star: Olga, Sommerlich in Paisley

Das Dumme an diesem grandiosen Einfall war nur, dass ich weder auf die spontan aufkommende Hitze noch auf die Möglichkeit mein Outfit der modisch interessierten Netzgemeinde zu präsentieren, vorbereitet war. Was also tun? Natürlich den überquellenden Kleiderschrank der eigenen Schwester plündern, was sonst?

Nach einigem Wühlen in Irinas Garderobe fiel mir dann letztlich dieses schicke Paisleykleid von MANGO in die Hände. Natürlich noch mit dem Etikett dran, so kennt man mein Schwesterherz eben. Stets gerüstet für einen modischen Super-GAU! Glücklicherweise hatte sie an diesem Sonntag verdächtig gute Laune und so durfte ich dieses herrlich luftige Sommerkleidchen noch vor ihr einweihen. Juhu!

Witziger fun fact: obwohl Irina und ich normalerweise nicht unbedingt denselben Geschmack teilen was Mode anbelangt, so haben wir bei den hier gezeigten Wildleder-Espadrilles (ebenfalls von MANGO; Irina hatte hier schon mal über sie berichtet) unabhängig voneinander beide zugegriffen. In diesem Fall bin ich darüber aber nicht allzu erstaunt, denn diese Schuhe sind einerseits einfach super bequem und andererseits sehen sie dazu auch noch toll aus. Die perfekten Sommerbegleiter eben!

Outfit { 15.06.2014 } - Guest Star: Olga, Sommerlich in Paisley

Ohrringe: Stil-Pilot

Und weil ein Outfit ohne Accessoires wie ein Brot ohne Butter ist, habe ich – als Feinschliff sozusagen – noch meine derzeitigen Lieblingsohrringe aufgelegt (Dior lässt grüßen!).

Zugegeben, anfangs war ich noch skeptisch ob ich den Look dieser doch recht eigentümlich aussehenden Doppelperlenohrringe an mir mögen würde, doch als ich sie dann erstmals im Ohr hatte, bestand für mich kein Zweifel mehr: ich war verliebt!

Outfit { 15.06.2014 } - Guest Star: Olga, Sommerlich in Paisley

Der Schulterblick – nicht nur beim Autofahren unverzichtbar! 😉

Und die Moral von der Geschicht‘? Vor einem Shooting trinkt man nicht! Und wenn doch, dann sollte man am Tag danach besser den ein oder anderen modischen Trumpf im Ärmel bereit halten um im Zweifelsfalle von der eigenen, alkoholinduzierten Unpässlichkeit ablenken zu können.

In diesem Sinne: Cheers! 😀
~ Eure Olga ~

Shopping-Sparfuchs - Valentino Nietenbesetze Espadrilles vs. Mango Leder-Espadrilles

Valentino Nietenbesetzte Espadrilles (€540) vs. MANGO Leder-Espadrilles mit Stacheln (€49.99)

Ich habe ja zugegebenermaßen eine ziemlich große Schwäche für Valentino. Besonders für deren Schuhe und Handtaschen. Vor ein paar Monaten habe ich mich sogar dazu überwunden und einen Haufen Batzen Geld für eine wunderschöne, schwarze Valentino-Handtasche hingeblättert. Leider wurde daraus ein einziger Online-Shopping-Albtraum und am Ende platzte der Traum von meiner neuen Valentino-Tasche, doch diese Geschichte erzähle ich ein ander Mal.

In diesem Post sollen diese schicken, nietenbesetzten Valentino Espadrille-Sandalen im Fokus stehen. Zur Zeit ist ja die gesamte Modewelt im Espadrilles-Fieber und ich muss zugeben, mich hat es auch schon ziemlich heftig erwischt. Letztes Jahr hat es mit einem ersten buntgemusterten Paar von Stradivarius begonnen und mittlerweile besitze ich schon fast ein halbes Dutzend dieser bequemen Sommerschuhe.

Weil ich aber keine €500 für Designer-Espadrilles ausgeben kann (oder möchte), bleiben die Valentinos bis auf Weiteres nur ein netter Wunschtraum. Doch aufgeben ist nicht bei mir! Und glücklicherweise konnte ich dann eine sehr ähnliche Variante im Online-Shop von MANGO ausfindig machen. Und deren (Echtleder-)Espadrilles kosten gerade einmal €50 statt €500! Also, zack, bestellt! Und zwar in beiden Farben (schwarz und braun). Nun warte ich sehnsüchtigst auf die Ankunft meiner neuen Schuhschätzchen und hoffe sie sind in natura genauso schön wie auf den Produktbildern. Drückt mir mal die Daumen!

Im Detail…

  1. Valentino Nietenbesetzte Espadrilles, €540
  2. MANGO Leder-Espadrilles mit Stacheln, €49.99

Es ergibt sich ein Sparpotenzial von über €490. Was meint ihr? Lohnt es sich den hohen Aufpreis für das „Original“ zu zahlen oder würdet ihr in diesem Fall eher zur preisgünstigeren Variante greifen?

Bilderquelle(n): NET-A-PORTER, MANGO

Look des Tages - Sommerlich in Topshop

Top | Hut | Nagellack | Lippenstift | Rock | Sonnenbrille | Armreif | Ohrringe | Schuhe

OK, das Sommerwetter, das sich neulich noch so üppig von seiner besten Seite zeigte, scheint wohl gerade in der Mittagspause zu sein, doch ich bin mir sicher, dass wir schon sehr bald wieder in unserer Sommerklamotte den strahlenden Sonnenscheinen und die wohlig warmen Temperaturen genießen dürfen.

Deshalb habe ich mich schon mal vorsorglich bei Topshop umgesehen und mir einen herrlich luftigen Sommerlook zusammengezaubert. Er ist zwar nicht besonders farbenprächtig geworden, aber Weiß passt nunmal einfach perfekt in den Sommer. Genau wie ein schöner Pfirsichton! Findet ihr nicht auch?

Im Detail…

Bilderquelle(n): Topshop, Douglas

Outfit { 21.07.2013 } - Black & Yellow, Black & Yellow, Black & Yellow

Sonnenbrille: via eBayebay | Top: H&M | Rock: Jones + Jones | Armspangen: ASOS | Schuhe: Stradivarius

Oh je, dieser Outfitpost steckte nun schon so lange in der Pipeline, dass ich mich doch ganz arg schäme ihn jetzt erst zu veröffentlichen.

Aber das Leben und meine Unlust vor dem Foto-Selektierungsprozess und der ewigwährend scheinenden Bildnachbearbeitung haben einfach immer wieder dafür gesorgt, dass dieses Outfit nicht das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Nun aber!

Outfit { 21.07.2013 } - Black & Yellow, Black & Yellow, Black & Yellow

{ Muckibude, wa, Keule?! }
Die Muckiarme auf diesem Bild täuschen, in Wirklichkeit steckt da noch einiges an Winkfett drin! 😉

Als ich die Bilder von diesem Outfitshooting hier durchgegangen bin, ertönte in meinem Kopf sofort das Lied „Black and Yellow“ von Wiz Khalifaamazon.

Den quietschgelben Plisseerock habe ich vor Ewigkeiten (2011, glaube ich) im Online-Shop von Jones + Jones erstanden, aber bis jetzt nie angehabt, denn so hübsch ich ihn auch auf Anhieb fand, auf den zweiten Blick war er doch nicht ganz so leicht zu kombinieren wie ich mir anfangs einredete.

Outfit { 21.07.2013 } - Black & Yellow, Black & Yellow, Black & Yellow

Fabelhaft in Szene gesetzt: mein neuer YSL Arty Ring { ♥ }

Vor ein paar Wochen wühlte ich dann mal wieder durch meine Kommode als es plötzlich sonnengelb aufblitzte und mir so der fast vergessene Minirock wieder in Erinnerung geholt wurde.

Weil es an jenem Tag so unsagbar warm war, kam mir die fast schon vulgäre Kürze des Rockes sehr gelegen. Dazu noch ein schwarzes Tanktop, meine neuen gestreiften Wedges von Stradivarius und ein paar Accessoires und fertig war der sexy Biene-Maja-Look.

Outfit { 21.07.2013 } - Black & Yellow, Black & Yellow, Black & Yellow

Im Nachhinein betrachtet musste ich leicht entsetzt feststellen, dass der Rock auf einigen Bildern wegen seines Volumens an den Hüften manchmal doch ganz schön aufträgt. Bu-hu! Vielleicht aber liegt das doch nur am Volumen meines Pos?! Hmmm, wer weiß das schon so genau? 😉

Outfit { 21.07.2013 } - Black & Yellow, Black & Yellow, Black & Yellow

Miss Strike-A-Pose!
{ 😀 }

Diesen Sommer bin ich dann auch mutig geworden und zeige hin und wieder auch mal nacktes Bein zum Rock oder Kleid! Ich weiß dieser „Fortschritt“ mag für einige vielleicht albern klingen, aber früher habe ich mich sowas nie getraut, weil ich meine Beine immer dick und hässlich fand.

Als Modebloggerin, die sich jedoch immer wieder vor die Linse stellt, kann man sich solche Komplexe aber nicht leisten und deswegen habe ich mir einfach gesagt: „Ach scheiss drauf!“ – Und nun heisst es im Sommer für mich: „Ade, ihr Strumpfhosen!“. Und ade heisst es nun auch hier in diesem Post! Ich hoffe mein Outfit hat euch gefallen.

Outfit { 21.07.2013 } - Black & Yellow, Black & Yellow, Black & Yellow

Bis zum nächsten Outfitpost, ihr Lieben!