Beiträge mit dem Schlagwort‘Shopping-Sparfuchs’

Gucci Ace & Princetown Dupes

Gucci Ace Sneakers Princetown Loafer Mules - Ego Dupes

Gucci: Ace (€595) | Princetown Floral (€590) | Princetown Fur (€795)
Gucci Dupes by Ego: Harlow (£25) | Cheska (£24.99) | Leona (£24.99)

Dass Gucci derzeit ein massives Mode-Revival feiert, dürfte mittlerweile wohl selbst wenig modeaffinen Menschen aufgefallen sein, schließlich sind die sogenannten „Loafer Mules“, also Slipper-Pantoletten, die hinten an der Ferse offen sind, sowie auffällige Stickereien und Verzierungen wie sie bei Gucci seit einigen Saisons als Key-Element verwendet werden bei uns in den Läden zurzeit einfach nicht mehr wegzudenken. Egal ob bei Zara, Mango oder Topshop, der Gucci Einfluss ist praktisch überall sichtbar.

An den „Loafer Mule“-Trendlook musste ich mich zugegebenermaßen erst einmal gewöhnen. Ich weiß noch ganz genau, dass ich die Dinger die ersten Male einfach nur unbeschreiblich hässlich und altbacken fand, insbesonders die Fur-Variante. Als hätte man ein Einhörnchen platt getreten und wäre danach einfach weitergegangen. Aber als dann die diversen neuen Gucci Princetown-Variationen auf den Markt kamen, mit femininen Rosenstickereien, delikaten Perlenapplikationen oder in eleganten Jacquard-Mustern überzogen, war letztendlich auch ich von dem neuen Schuh-Trend irgendwie angefixt.

Einige Zeit später entdeckte ich bei Mango ein Paar wunderschöner Satin-Pantoletten in zartem Pink, ganz im Stile der Gucci Princetown Loafers, und habe sie kurzerhand bestellt um meine Trend-Neugier endlich stillen zu können. In der festen Überzeugung, dass mir die Schuhe überhaupt nicht stehen oder gefallen würden, probierte ich sie dann etwas zögerlich an und war erstaunt wie gut sie mir wider Erwarten gefallen haben (siehe Instagram).

Nun ist es ja nicht jedermanns Sache ein halbes Vermögen für einen womöglich recht kurzlebigen Trend auszugeben und obwohl es mittlerweile nicht schwer ist an Gucci Look-Alikes zu kommen, da sich nahezu jedes Modelabel den Trend zu eigen gemacht hat, habe ich hier in diesem Blogpost für euch ein paar schöne und günstige Gucci Dupes rausgesucht. Meine derzeitigen Favoriten stammen von dem britischen Online-Shop Ego, der auch sonst viele aktuelle Designer Dupe Schuhe in seinem Sortiment führt. Toll ist übrigens auch, dass es bei Ego einen Studentenrabatt von 10% auf nicht-reduzierte Artikel gibt, günstiger kann man den Loafer-Trend also kaum probe tragen.

Was haltet ihr denn vom aktuellen Rummel um Gucci? Seid ihr mitten drin gefangen oder findet ihr den Hype völlig überzogen? Schreibt es mir doch in die Kommentare, denn eure Meinung dazu würde mich wirklich sehr interessieren. Nun aber erstmal viel Spaß beim Stöbern!

Weitere Gucci Ace & Princetown Dupes

Bilderquelle(n): S|Sense, Gucci, Ego

Valentino Rockstud Pumps & Flats vs. Heine

Valentino Rockstud Pumps & Flats vs. Heine

Valentino Rockstud Pumps (€720) & Valentino Rockstud Flats (€700) vs.
Heine Sandaletten (€179.90) & Heine Ballerinas (€79.90)

Die Valentino Rockstud Schuhe bedürfen keiner Vorstellung, glaube ich, denn in den letzten Jahren sind sie so etwas wie der Vorzeigeschuh der Modebloggerwelt geworden. Ich kann gar nicht mehr zählen wie oft ich die Schuhe mit den pyramidenförmigen Nieten in Outfit-Posts oder Instragram-Feeds gesehen habe. Und auch wenn die Modelandschaft mittlerweile gefühlt ein bisschen übersättigt ist von dem Valentino-Hype, muss ich gestehen, dass ich die Rockstuds immer noch absolut bezaubernd finde und im Besitz mehrerer Valentino Look-Alikes bin.

Mise En Dior Dupes

Dior Mise En Dior Ohrringe Dupes von Pilgrim, Sence und sweet deluxe

1. | 2. | 3. | 4. | Dior | 5. | 6. | 7. | 8.

Ich habe mal wieder meinen Shopping-Sparfuchs-Hut aufgesetzt und mich auf die Jagd nach Designer Dupes gemacht. Heute im Angebot habe ich ein paar schöne Mise En Dior Look-Alikes. Diese Ohrringe dürften in der Blogosphäre mittlerweile nahezu allen ein Begriff sein, so nehme ich an, schließlich haben wir die Kunstperlenohrringe im Doppellook bei sehr vielen bekannten Bloggern bewundern können.

Die Dior Ohrringe waren zwischenzeitlich sogar so heißbegehrt, dass der anfängliche Preis von €270/€280, ein Jahr nach der Einführung, auf über €400 kletterte. Mittlerweile ist der Preis wieder bei €280 angekommen. Für mich ein absolutes Totschlagkriterium was das Ansehen von Dior anbelangt, aber nunja, da wollte man wohl so viel Kapital wie möglich aus dem Hype um die Ohrringe schlagen. Aus wirtschaftlicher Sicht ein durchaus nachvollziehbarer Schritt, aber als Kunde betrachtet ist das einfach nur dreist. Ganz ehrlich, €400 für Modeschmuck? Selbst für eine Luxusmarke wie Dior finde ich das einfach nur überteuert. Zumal ich mich anfänglich so gar nicht mit dem Doppelperlen-Look der Ohrringe anfreunden konnte. Irgendwann hatte mir ein Unternehmen dann aber ein Paar ihrer Dior Look-Alikes zugeschickt und ich war plötzlich doch ganz schön verliebt. Seitdem habe ich hier und da vereinzelt ein paar Dior Dupes entdecken können, viel davon war aber billigste Qualität für $1-2 aus China oder nur kaufbar in den USA. Frustration kam auf.

Acne Velocite Oversized Shearling Jacket vs. Stradivarius

Acne Velocite Oversized Shearling Jacket vs. Stradivarius Oversize Blouson

Acne Velocite Oversized Shearling Jacket (€2.300) vs. Stradivarius Oversize Blouson (€69.95)

Mit der Modemarke Acne Studios verbindet mich nun eine fast fünfjährige Liebesgeschichte. Damals hatte ich das schwedische Modehaus erstmals aufgrund ihrer superbegehrten Acne Pistol Boots wahrgenommen und mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten unsterblich in den skandinavischen Design-Minimalismus verliebt. Ich mag zwar nicht hinter jedem ihrer Designs stehen, aber wenn mir etwas von Acne gefällt, dann gleicht es oft schon an Obsession. Mit der Velocite-Shearlingjacke verhielt es sich da nicht anders.

Mansur Gavriel Bucket Bag & Backpack vs. Mango

Mansur Gavriel Bucket Bag & Backpack vs. Mango Minimal Beuteltasche und Rucksack

Mansur Gavriel Bucket Bag (€460) & Mansur Gavriel Backpack (€760) vs. Mango Minimal Shopper-Tasche (€35.99) & Mango Minimal Rucksack aus Kunstleder (€49.99)

Wer die Styleblogger-Szene aufmerksam verfolgt, dem wird das New Yorker Designerduo Mansur Gavriel sicherlich ein Begriff sein. Das erst 2012 gegündete Taschenlabel von Rachel Mansur und Floriana Gavriel hat mit seinen minimalistisch designten Lederwaren bereits in kürzester Zeit einen regelrechten Hype in der Modewelt ausgelöst. Besonders die Bucket Bag mit dem signifikanten roten Innenfutter – ein Markenzeichen Mansur Gavriels – ist unter Modebloggern ein begehrtes „It“-Piece.