Beiträge mit dem Schlagwort‘Chanel’

Designer vs. Designer - Chanel Cruise 2015 Perlenbesetzte Sonnenbrillen vs. Prada Ornate Nieten-Sonnenbrille

Chanel Cruise 2015 Sonnenbrillen (€450/€540) vs. Prada 31Qs Ornate Nieten-Sonnenbrille (€420)

In unserem heutigen Designer vs. Designer Duell widmen wir uns der fabelhaften Welt der Sonnenbrillen. Ich persönlich bin ja ein totaler Sonnenbrillen-Junkie und habe sicherlich locker 20-25 Stück in ständiger Reichweite. Denn mit Sonnenbrillen halte ich es wie mit meinen Schuhen: eine für jeden Anlass.

Perlen gehören zu Chanel ja wie Butter zu Brot und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass diese immer wieder in den Kollektionen des französischen Modehauses als besonderes Designdetail auftauchen. Zuletzt sah man sie in der Cruise Kollektion 2015: große Sonnenbrillen in abgerundeter Cat-Eye-Form, abgesetzt durch einen auffälligen Perlen-Look auf dem Rahmen. Ein extravagantes Design mit einem extravagantem Preis, typisch Chanel eben.

So müsste man zumindest meinen, denn als ich nur kurze Zeit später zufällig bei Prada stöberte, fiel mein Augenmerk auf eine nietenbesetzte Sonnenbrille, die den Cruise-Modellen von Chanel erstaunlich ähnlich sieht. Bei Prada handelt es sich hier zwar eher um einen Nieten- denn um einen Perlen-Look, doch auf den ersten Blick könnte man die verzierten Sonnenbrillen locker miteinander verwechseln. Und auch der Preis der Prada Sonnenbrille ist nicht allzu weit von Chanel entfernt.

Im Detail…

  1. Chanel Cruise 2015 Sonnenbrillen, €450/€540
  2. Prada 31Qs Ornate Nieten-Sonnenbrille, €420

Es stellt sich nun also die Frage ob die Ähnlichkeit purer Zufall ist oder ob doch einer vom anderen abgeguckt hat. Was meint ihr? Haben wir hier einen Fall von „Designer Copycatting“?

Bilderquelle(n): Chanel, Coggles

Meine Beauty Must-Haves - Geschenkideen zu Weihnachten

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9.

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Beauty-Produkte. Doch wie findet man die besten unter den besten? Klaro: durchs Ausprobieren! Um euch ein paar Richtungen zu geben bei welchen Produkten sich ein Kauf lohnen könnte, habe ich euch eine Liste meiner absoluten Beauty Must-Haves zusammengestellt.

Nachfolgend seht ihr also meine persönliche Crème de la Crème aus dem Kosmetikbereich. Und da bald Weihnachten ist, könnte das ein oder andere Produkt sicherlich auch als Weihnachtsgeschenk für im wahrsten Sinne des Wortes strahlende Gesichter sorgen (z.B. #2 – der Sun Beam Highlighter von Benefit).

  1. Chanel Inimitable Mascara, €29.99 – Seit Jahren mein absoluter Lieblingsmascara! Ich habe sicherlich an die 20 verschiedenen Mascaras bei mir rumliegen und bestimmt die doppelte Menge davon in den letzten Jahren ausprobiert, aber der Inimitable von Chanel ist und bleibt unangefochten. Am besten gefällt mir die Silikonbürste; sie ist sehr filigran und nicht so buschig wie bei vielen anderen Wimperntuschen, und trennt die Wimpern perfekt voneinander.
  2. Benefit Sun Beam / High Beam Highlighter, €27.95 – Die Highlighter von Benefit sind meine persönliche Make-Up Entdeckung des Jahres! Da ich grundätzlich immer ein mattes Make-Up Finish bevorzuge, ist es toll, mit den Highlightern auf Wangenknochen, Brauenbogen und Nase ein paar kleine Schimmerakzente zu setzen, die dem Gesicht ein schönes und gesundes Strahlen verleihen.
  3. Artdeco Perfect Teint Concealer, €12.80 – Als ich vor einigen Jahren mal beim Friseur war, wurde mir gesagt, dass ich zwar keine Augenringe hätte, meine Augenpartie jedoch von Natur aus recht dunkel pigmentiert sei. Mir wurde deshalb zu einem aufhellenden Concealer geraten. Seitdem begleitet mich der Perfect Teint Concealer von Artdeco. Er deckt gut und ist nicht allzu teuer. Kein Wunder, dass ich ihn mir jetzt bestimmt zum 5. oder 6. Mal nachkaufe.
  4. M2 Lashes Activating Serum, €120 – Das Wachstumsserum für die Wimpern von M2 Beauté habe ich durch meine Schwester entdeckt. Sie wollte ausprobieren ob es tatsächlich wirkt und ich konnte den Wachstumseffekt bei ihr nach einigen Wochen deutlich beobachten. Natürlich musste ich es dann auch sofort haben und ja, auch bei mir wachsen damit die Wimpern (wenn auch mit ein paar kleinen Nebenwirkungen!).
  5. Artdeco Camouflage, €6.80 – Nicht gerade glamourös, dafür aber umso wichtiger wenn es darum geht einen makellosen Teint zu erzielen! Das Camouflage von Artdeco in „Nr. 01 – Neutralizing Green“ eignet sich hervorragend um vor dem Auftragen der Foundation Rötungen oder Pickel abzudecken. Für mich mittlerweile ein unverzichtbares Produkt geworden!
  6. Smashbox Photo Finish Foundation Primer, €12.50 – Unscheinbares kleines Kerlchen, hat aber eine tolle Wirkung! Der Primer wird kurz vor der Foundation aufgetragen und fixiert diese, damit im Laufe des Tages das Make-Up bombenfest hält und nicht verrutscht. Gerade im Sommer sehr nützlich!
  7. Chanel Mat Lumière Foundation, €46.99 – Wenn es um dekorative Kosmetik geht, schwöre ich auf Chanel. Leider eine ziemlich teure Marke, aber die Qualität ist einfach top. Die Mat Lumière Foundation von Chanel ist bereits seit vielen, vielen Jahren meine Nr. 1 in Sachen Foundation. Tatsächlich bin ich mit ihr so zufrieden, dass ich noch nicht mal was anderes testen mag. Wer ein mattes Finish sucht, wird diese Foundation lieben.
  8. MAC Lipstick in Russian Red, €19.50 – Ich kann mich mit Lippenprodukten einfach nicht so recht anfreunden, was unter anderem daran liegen mag, dass ich mit meinem schmalen Mund selten gut wegkomme, wenn ich Lippenstift trage. Will ich aber doch mal einen auffälligen Look, dann müssen es schon rote Lippen sein. Einer DER absoluten Favoriten, wenn es um roten Lippenstift geht, ist der MAC Lipstick in Russian Red. Mein Fazit: nicht umsonst so gehypt, auch ich bin ein großer Freund von der kräftigen Farbnuance.
  9. Zoeva 144 – Soft Concealer Pinsel, €7.95 – Schminken ohne Pinsel? Geht bei mir nicht mehr. Dafür habe ich mein Pinsel-Repertoire mittlerweile einfach zu sehr schätzen und lieben gelernt. Einer der am häufigsten eingesetzten Schätzchen ist hierbei der Concealerpinsel von Zoeva. Er trägt den Concealer gut auf, ist günstig und hält bei mir schon mehr als 2 Jahre ohne zu zicken.

Beauty-Talk - { Meine Beauty Must-Haves & Geschenkideen zu Weihnachten }

Und hier nochmal im RL vereint: meine heißgeliebten Beauty-Schätzchen!

Wer es übrigens genauso so sehr hasst wie ich unter Zeitdruck Geschenke kaufen zu müssen (mir fällt dann nie was Gescheites ein!), sollte mal beim Geschenkefinder von Douglas vorbeischauen. Dort macht man zunächst ein paar Angaben wie z.B. für wen das Geschenk sein soll und wie alt diese Person ist und schon kriegt man personalisierte Geschenkideen geliefert. Sehr praktisch wie ich finde! Und wer es besonders günstig braucht, der könnte stattdessen vielleicht im SALE fündig werden.

Psssst, nicht weitersagen, aber in den nächsten Tagen werde ich hier auf diesem Blog ein tolles Weihnachtsgewinnspiel starten bei dem man auch unter anderem 2x Douglas Gutscheine im Wert von je €25 gewinnen kann. Dazu noch viele andere tolle Produkte! Also gerne mal öfters vorbeischauen hier demnächst.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Douglas entstanden. Alle Meinungen und die Lobhudelei sind 100% meine. 😉

Bilderquelle(n): Douglas

Weihnachtswunschliste - { Dear Santa }

Meine Weihnachtswunschliste für 2012:
1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11.

Immer wenn mich jemand fragt, was ich mir zu Weihnachten oder zum Geburtstag wünsche, zucke ich erstmal ahnungslos mit meinen Schultern. Komischerweise fällt mir dann meistens überhaupts nichts ein.

Dieses Jahr habe ich aber dann doch eine Liste gemacht. Aber nur für mich. Denn die meisten meiner Wunschlistenkandidaten bewegen sich in recht utopischen Preisklassen (*hust* Prada Tasche *hust*) und solch kostspieligen Wünsche würde ich niemandem aus meiner Familie oder meinem Freundeskreis zumuten wollen.

Im Detail…

  1. Karen Millen Buntes Etuikleid, €185
  2. J.Crew Classic Pavé Link Braceletls, €125.75
  3. Adidas Originals „TOP TEN“ Sneakersaffilinet, €94.75
  4. Alexander McQueen Skull-print silk-chiffon scarfls, €185
  5. Yves Saint Laurent Arty gold-plated glass ringls, €195
  6. Yves Saint Laurent Touche Éclat Concealer, €33.95
  7. CHANEL Le Vernis Nagellack in Nr. 491 – Rose Confidentiel, €23.95
  8. Roeckl Lederhandschuhe, €109
  9. Karen Millen Moleskin im Military-Stil, €275
  10. Prada Tragetasche aus genarbtem Kalbsleder, €1.290
  11. Kiehl’s Midnight Recovery Eye Augenpflege, €28

Am liebsten wäre es mir sowieso, wenn der Konsumwahn zu Weihnachten endlich mal abebben würde und die Leute einfach anfangen würden die besinnliche Zeit miteinander zu genießen anstatt sich mit Geschenken totzuschmeißen. Bis dahin freue ich mich aber über jedes gemachte Geschenk.

Bilderquelle(n): Karen Millen, J.Crew, Zalando, NET-A-PORTER, Douglas, Breuninger, Prada

Thursday Friday CHANEL Motiv Tragetaschen

Es ist das ewige Dilemma; Nie vergehende Wunschlistenträume vs. Realitätscheck in Form eines Blickes aufs Girokonto. – „Ach Mist, schon wieder keine $1,600 übrig um diesen Monat eine CHANEL Tasche zu kaufen!“ – Na kennt jemand von euch das Szenario? Also mir passiert das andauernd.

Thursday Friday CHANEL Motiv Tragetasche in rot

Anti-Statussymbol Jutetaschen sind ja nun nicht erst seit gestern auf dem Markt. Angefangen hat es mit dem Siegeszug des Jutebeutels als modisches Statement vor einigen Jahren als plötzlich jeder mit der „I’m Not A Plastic Bag!“ im Arm rumlief. Weiter ging es mit diversen Sprüchen wie „Can’t afford a Birkin!„, „Anybody seen my Louboutins?“ und seit längerer Zeit kursieren auch Hermès Birkin Fotomotiv-Taschen in der wunderbaren Welt des Shoppings; nun kommt das Label Thursday Fridayzx mit einem Satz Tragetaschen auf denen die berühmte CHANEL Classic Flap Bag abgebildet ist.

Die Taschen bestehen zu 100% aus reinem Baumwoll-Leinen und kommen in zwei Größen. Erhältlich sind sie jeweils in 4 verschiedenen Farben und obwohl es sich hier lediglich um ein einfaches Baumwolltäschchen handelt, muss man doch ganze £70 (ca. €85) berappen um in den Besitz dieser beinahe-CHANEL-Taschen zu kommen. Die kleine Version bekommt man schon für die Hälfte.

Kaufen könnt ihr die Thursday Friday Tragetaschen übrigens bei ASOS!

Bilderquelle(n): ASOS

Beauty-Talk - { Schwarzer Eyeliner + Rote Lippen, Die Zweite }

Eyeliner: Zoeva | Lippenstift: Rival de Loop | Foundation: Chanel Mat Lumière (40 Beige)zanox

Zoeva Cream Eye Liner

Als mir über die Weihnachtsfeiertage eines Abends langweilig wurde, habe ich mir mal die Zeit genommen um den Cream Eye Liner (€6.20) von Zoeva in „Black Lace“, der seit Wochen unbenutzt bei mir rumflog, endlich einmal auszuprobieren.

Bisher habe ich es stets zu vermeiden gewusst mich mit Cream bzw. Gel Eyelinern auseinanderzusetzen, da ich die Liquid Eyeliner mit Filzspitze immer am einfachsten zu handhaben fand. Den Auftrag von Eyeliner mit einem Pinsel habe ich mir wahnsinnig delikat und schwierig vorgestellt und den Umgang damit deswegen immer wieder auf die lange Bank geschoben. Hätte ich aber gar nicht gemusst, denn es geht erstaunlich einfach und schnell und viel unkomplizierter als man auf den ersten Blick vielleicht denken mag.

Eyeliner Closeup

Beauty-Talk - { Schwarzer Eyeliner + Rote Lippen, Die Zweite }

Zusammen mit dem Cream Eye Liner habe ich mir noch einen speziellen Eyeliner-Pinsel bei Zoeva bestellt (315 Fine Liner für €3.20), der mit seiner abgeknickten Spitze dabei helfen soll einen perfekten Lidstrich zu zaubern. Hat er dann auch. Na gut, vielleicht reicht es noch nicht ganz für das Prädikat „perfekt“, aber für ein erstes Mal finde ich den Liner hier doch relativ gut gelungen.

Zoeva 315 Fine Eyeliner Pinsel

Was ich gerne noch lernen würde, ist eine dezentere bzw. alltagstauglichere Variante; denn mir gelingen immer nur die dramatischen „Zipfelchen“; ich glaube das liegt an meiner sehr runden Augenform, die mich stets dazu verleitet die Zipflein soweit auszutreiben. Naja, ich werde weiterhin fleissig üben müssen fürchte ich.

Der Zoeva Cream Eye Liner sowie der Fine Liner Pinsel haben mich schon mal überzeugt. Lediglich ein Manko habe ich bei dem Eyeliner feststellen müssen: für die Fotos habe ich längere Zeit mit gesenktem Kopf nach oben geschaut, sodass meine Lider meine Brauenknochen touchiert haben, was dann leider dazu geführt hat, dass der Liner sich oben an den Berührungsstellen ein bisschen abgesetzt hat.

Bilderquelle(n): Zoeva (2. + 4.Bild)