Arm-Party - { Sommer 2011 Edition }

Armband: Fashionology.nl | Uhr + Ring: ASOS

Dieses Foto zeigt was ich diesen Sommer über so alles an Schmuck getragen habe. Meistens nämlich genau nur diese 3 Sachen: türkises Armband von Fashionology.nl sowie eine Uhr im Boyfriend-Look samt Sternring, beide von ASOS, im zur Zeit wahnsinnig angesagten rosé gold. Mir hat die Kombo äußerst gut gefallen, euch auch?

Beauty & Kosmetik - { Wunschliste November 2011 }

Von links nach rechts, oben nach unten:
Bobbi Brown | MAC | Estée Lauder | NARS | La Roche-Posay | CHANEL | Urban Decay | Hourglass | Diesel | Zoeva

Mich reitet mal wieder der Konsumwahnsinn und er verlangt lauthals nach neuen Pröbchen, Tiegelchen & Cremchen, die man sich dann ungeniert aufs Gesicht patschen kann, in der Hoffnung endlich den Heiligen Gral, der ewige Jugend und Schönheit verspricht, zu finden. In diesem Sinne: Darf ich vorstellen? Einige meiner derzeitigen Beauty-Highlights, die ganz oben auf meiner Wunsch- und Sabberliste stehen.

Im Detail…

  1. Bobbi Brown „Almost Bare“ Eau De Parfum, 45ml, €58.90
  2. MAC Lippenstift in der Nuance „Russian Red“, €18.50
  3. Estée Lauder Idealist Pore Minimizing Skin Refinisher Serum, 30ml, €62.90
  4. NARS Rouge in der Nuance „Super Orgasm“, €29
  5. La Roche Posay Effaclar K, 30 mlamazon, €14.95
  6. Chanel Le Vernis Nail Colour in der Nuance 531 Péridot, $25
  7. Urban Decay Naked Eyeshadow Palette, £35
  8. Hourglass Film Noir Lash Lacquerls, €29.40
  9. Diesel „Loverdose“ Eau De Parfum, 30ml, €39.95
  10. Zoeva „108 Face Artist“ Foundation Pinsel, €10.80

Bilderquelle(n): Douglas, NARS, La Roche Posay, NORDSTROM, Debenhams, Zuneta, Zoeva

Haar-Inspiration - { Fishtail Braid }

Wer? Mein Schwesterherz, Olga. Im Fokus? Der ominöse „Fishtail Braid“.

In Sachen Haarstyling bin ich ein hilfloser Volln00b. Was das Thema Frisuren oder sonstiges Gefummel an meinen Haaren anbelangt, habe ich zwei absolut linke Hände. Vielleicht sind meine Haare ja deswegen auch so gesund. Weil ich nämlich nie was mit denen anstelle! Keine Chemie durch Stylingprodukte, kein schädliches Haarefärben, kein Glätteisen, kein gar nix. Nur Shampoo, Spülung und ab und zu mal 2 Minuten Föhnhitze. Belastung also gleich null. Was schon gut ist, aber auf Dauer auch arg langweilig. Ich hab zwar mittlerweile akzeptiert, dass ich wohl nie der Typ Mädchen sein werde, die ihre Haare jeden Tag anders tragen, aber hin und wieder mal ein bisschen Abwechslung auf dem Kopf wäre trotzdem schön.

Und genau deswegen habe ich vor einigen Monaten beschlossen zu lernen wie man den sogenannten „Fishtail Braid“ flechtet. Im Gegensatz zum englischen Zopf, den wohl fast jedes Mädchen beherrscht, ist dieser in der Flechttechnik um einiges anspruchsvoller und ich habe wohl etwa 2 ganze Abende und gefühlte 1028983 YouTube-Videorepeats gebraucht bis ich den Dreh dafür einigermaßen raus hatte. Eine Demonstration meiner neu erworbenen Flechtkünste sieht man oben an meinem geliebten Schwesterherz. Nicht schlecht, oder?

Hilfreiche How To-Videotutorials

  • THE FISHTAIL BRAID – Reality TV Star Lauren Conrad zeigt hier in nachvollziehbaren Schritten wie man einen einfachen Fishtail Braid flechtet. Als Einsteigervideo sehr empfehlenswert!
  • How To: Easy Fishtail Braid/Plait – Ebenfalls ein schönes Videotutorial mit etwas ausgefeilterer Technik als der von Lauren Conrad. Dies ist auch meine bevorzugte Flechttechnik. Ich habe das Video aber zig Male ansehen müssen bevor ich die einzelnen Schritte nachahmen konnte.
  • Easy Fishtail Braid / Plait – Dieses Videotutorial ist nichts für talentlose Anfänger wie mich, denn die hier gezeigte Technik benötigt mehr Skills und ist auch deutlich aufwendiger. Das Ergebnis aber ist die viele Mühe absolut wert und einfach nur wunderschön anzusehen. Am besten erst dann ausprobieren, wenn schon erste Flechterfolge erzielt worden sind.

Shopping-Dilemma - Topshop Ankle Boots Edition

Links: ARIZONA | Rechts: AMBUSH

Was in meinem Leben noch fehlt, sind ein Paar schwarzer, schlichter Ankle Boots. Habe ich jedenfalls so beschlossen. Und nun kann ich mich nicht zwischen zweien entscheiden. Die Kandidaten: beide von Topshop, Kostenpunkt: ebenfalls beide £75 (ca. €87).

Normalerweise halten ja femininere Designmodelle Einzug in meinen Schuhschrank, für jeden Tag sind High Heel Booties mit Pfennigabsätzen dann aber doch nicht ganz so praktisch. Ein bisschen Absatz muss jedoch sein. Ganz nach der Devise: größer schummeln wo es nur geht!

Was ist euer Favorit? ARIZONA oder AMBUSH?

Bilderquelle(n): Topshop

Outfit { 23.10.2011 } - Rot + Leopard

Ach wie schön das Wetter an diesem herbstlichen Oktobertag war! Da wurden die letzten Sonnenstrahlen fix auf der Terrasse eingefangen und anschließend ein ausgiebiger Herbstspaziergang gemacht. Inklusive Laub-mit-den-Füßen-aufwirbeln!


Outfit { 23.10.2011 } - Rot + Leopard

Sonnenbrille: Mitbringsel aus Thailand | Schal: Warehouse via ASOS | Mantel: ASOS | Stiefel: c/o Ugglebo Clogs | Lippenstift: MNY „Concrete Rocker“ LE (Nuance: 164A)

Nicht mein bestes Bild; weder was das Motiv, den Hintergrund oder die Lichtverhältnisse anbelangt, aber ich wollte unbedingt ein Ganzkörperfoto anhängen, damit man das gesamte Outfit sehen kann. Der rote Trenchcoat von ASOS wurde hier zum ersten Mal ausgeführt. Dieser sitzt ganz wunderbar und sieht toll aus, nur schade, dass es mittlerweile schon fast zu kalt ist um ihn noch anzuziehen. Naja, im Frühling wird er sicherlich wieder öfter zum Einsatz kommen.

Doof, dass man die süßen Clog Boots von Ugglebo hier eigentlich nur erahnen kann. Sie sind so herrlich warm und kuschelig; einfach die idealen Fußbegleiter für den kommenden Winter.