Outfit { 31.12.2011 } – Goodbye, 2011! Hello, 2012!

Outfit { 31.12.2011 } - Goodbye, 2011! Hello, 2012!

Kleid: Dorothy Perkins | Schuhe: Carvela „Assess“ High Heels | Auf den Augen: NYX Glitter

Konfettizeit! Woohoo, frohes neues Jahr euch allen! Mögen 2012 all eure Wünsche… nun, ihr kennt ja das Standardblabla. 😉 2011 beendet und 2012 angefangen habe ich beim tollsten Kieler Mädchen überhaupt. Zu neunt wurde das neue Jahr standesgemäß mit einem opulenten Raclettefestmahl begrüßt. Anschließend wurde ein bisschen gezappelt und getrunken und schwupps waren schon auch die ersten Stunden im neuen Jahr verstrichen. Ein lustiger Abend. An dieser Stelle vielen lieben Dank an alle Beteiligten!

Getragen habe ich ein lilafarbenes Etuikleid von Dorothy Perkins. Dazu megahohe Knöchelbrecher von Carvela, die farblich unbeabsichtigt perfekt auf mein Kleid abgestimmt waren. Und weil ein bisschen Glitzer zu Silvester schon sein muss, habe ich diesen auf meinen Augen getragen: loser goldener Glitterpigment von NYX hat meinem Silvesterlook den notwendigen Glitz & Glamour-Kick gegeben.

Outfit { 31.12.2011 } - Goodbye, 2011! Hello, 2012!

Glitzer-Glitzer auf den Äuglein: NYX, dazu: typische Posingflucht durch Spaßgesicht

Outfit { 31.12.2011 } - Goodbye, 2011! Hello, 2012!

Natürlich hat es zu Silvester geregnet. Wäre ja auch schlimm wenn nicht. Glücklicherweise hat es aber nur ganz fein genieselt und zu kalt war es auch nicht, sodass ich den kurzen Weg zum Club relativ unproblematisch nur in einer Strickjacke zurücklegen konnte. Dabei ist dann auch das obere Bild entstanden.

Abschliessend noch ein kurzes aber von Herzen kommendes: Happy New Year!

Im Modehimmel – { Mein Wunschweihnachtsoutfit }

Im Modehimmel - { Mein Wunschweihnachtsoutfit 2011 }

Kette | Clutch | Kleid | Ohrringe | Schuhe

Das Weihnachtsfest steht kurz vor der Tür und ich habe mir mal die Freiheit erlaubt erneut bei NET-A-PORTER vorbeizuschauen, dem fleischgewordenen Traum aller meiner Modefantasien, und mir mein diesjähriges Wunschweihnachtsoutfit zusammengestellt.

Zugegeben, es ist festlicher als der Dresscode es bei einem Familienessen verlangen würde, aber wenn wir hier schon von Fantasien und Wünschen sprechen, dann bitte auch gern in Prinzessin-Overdressed-Style. Ist ja nicht so als ob ich mir die €5,000 Ohrringe leisten könnte. Oder irgendwas von den anderen Sachen. Aber ein bisschen Fantasieren wird wohl noch erlaubt sein.

Im Detail…

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Bilderquelle(n): NET-A-PORTER

Beauty-Talk – { The Red Lipped Girl }

Beauty-Talk - { The Red Lipped Girl }

Was Make-Up angeht, bin ich nicht sonderlich abenteuerlustig. Obwohl ich immer wieder und mit Freude neue Produkte und Techniken aus dem Beauty- und Kosmetikbereich ausprobiere, so habe ich doch eine mehr oder minder feste und bewährte Routine wie und mit welchen Produkten ich mein tägliches Make-Up auftrage.

Hier sieht man eine meiner Schminkroutinen vom Typ: Ausgehen/Party. Diese unterscheidet sich gar nicht allzu sehr von meinem täglichen Make-Up, hinzugefügt wurde nur der rote Lippenstift und ein schwarzer Lidstrich mithilfe eines flüssigen Eyeliners. Ansonsten ist alles wie immer: Foundation, Camouflage, Concealer, Augenbrauenstift, Rouge, Mascara, Puder. Fertig!

Für aufwendige Augenmakeups habe ich weder die Zeit, Geduld und leider auch nicht das nötige Talent. Für ein bisschen Glitzer draufpappen und den ein oder anderen Monolidschatten in naturnahen Farben reicht es aber gerade noch. Kommt aber eher selten vor!

Mein Make-Up im Detail…

Beauty-Talk - { The Red Lipped Girl }

Was Foundations angeht, so schwöre ich auf meine Chanel Mat Lumière! Da bin ich echt experimentierfaul, weil ich mit meiner Chanel Mat Lumière so wahnsinnig glücklich bin, dass ich gar keine anderen Foundations mehr testen möchte. Seit ungefähr 5 Jahren bin ich dieser Foundation nun schon treu und habe vor ca. einem halben Jahr erst meine zweite Flasche bestellen müssen. Gut, ich trage jetzt nicht jeden Tag Foundation, bin aber beim Verbrauch selbiger auch nicht gerade sparsam.

Mich mit Lippenstift zu sehen, ist immer noch ungewohnt, denn ich finde, dass ich mit meinem kleinen Mund und meinen schmalen Lippen nicht unbedingt die Top-Kandidatin fürs Lippenstifttragen bin, aber über die Jahre bin ich doch mutiger geworden und habe mich in letzter Zeit sogar desöfteren an der Königsdisziplin, dem roten Lippenstift, versucht.

Trotzdem wird aus mir wohl keine Dita von Teese, denn für 24/7-Lippenstift bin ich einfach viel zu tollpatschig und unbekümmert. Bei mir würde der unter Garantie ständig auf meinen Klamotten oder wahlweise anderen Menschen landen. 😉

Arm-Party – { November 2011 Edition }

Arm-Party - { November 2011 Edition }

Armbänder: Fashionology.nl | Ring: The Quiet Riot | Nagellack: Barry M. #273 – Raspberry + Essence #67 – Make It Golden

Fashionology hat letztens Jubiläum gefeiert und im Zuge dessen gab es eine 2-wöchige Rabattaktion von 25% auf das gesamte Produktsortiment. Klar, dass ich da mal näher vorbeischauen musste. Ich hab ja schon 2x bei Fashionology bestellt und war bisher recht angetan von den Sachen, auch dieses Mal fand sich was für mich. Beides Armbänder; und zwar das blaue Lapislazuli-Armband sowie das schillerne Hämatit-Armband.

Ebenfalls neu: die YSL Arty Ring-Nachahmung von The Quiet Riot. Versand und Zollbearbeitung haben zwar insgesamt 4 Wochen gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt. Sicherlich nicht so schön wie das Original, aber für knapp US$13 eine ziemlich gute Alternative.

Achja, habe mir seit Ewigkeiten mal wieder die Nägel lackiert. Die sind zur Zeit eine reine Katastrophe. Kurz und brüchiger als sonst, aber ich wollte mal wieder etwas Farbe auf meinen Fingern sehen und hatte noch ewig viele neue Nagellacke, die es auszutesten galt. Diesmal im Einsatz gewesen: himbeerroter Cremelack von Barry M. und darüber eine 1 Schicht Effektlack von essence (Nr. 67, „Make It Golden“).

Beauty-Obsession – { Models Own Beetlejuice Kollektion }

Beauty-Obsession - { Models Own Beetlejuice Kollektion }

Von links nach rechts, Preis £5 pro Lack:
Golden Green | Pinky Brown | Purple Blue | Aqua Violet | Emerald Black

Zuerst bei The Swatchaholic gesehen, sofort verliebt und gleich bestellt: die neueste Nagellack-Kollektion namens „Beetlejuice“ vom britischen Beautylabel Models Own.

Da ich bekennender Nagellackfanatiker bin und Duochrome-Lacke über alles liebe, war es nicht sonderlich schwer mich von der Schmissigkeit dieser Kollektion zu überzeugen. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist diese Kollektion thematisch an die schillernden Farben farbenprächtiger Käferflügel und -panzer angelehnt.

Models Own’s BEETLEJUICE collection consists of five multi-tonal shades. Each bottle contains four pearlescent colours mixed into one gleaming shade for an optimum high finish. Inspired by the beautiful wings of a beetle, this collection mimics the complex colour-shifting with flashes of vivid tones and ethereal hues giving a shimmering duo chrome finish.

Aqua Violet, a true sky shimmer; Pinky Brown, a warm rusty pink; Golden Green, a fresh energetic acid; Purple Blue, a vibrant punch of fuchsia indigo; and Emerald Black, a bold blackened midnight peacock.

Alles in allem eine äußerst gelungene Kollektion, lediglich bei der Namensgebung hätte sich der Hersteller ein bisschen mehr Mühe geben können und kreativere Namen als „Pinky Brown“ oder „Purple Blue“ vergeben können. Aber das sind nur Kleinigkeiten, Hauptsache die Lacke an sich stimmen.

Da es mein Erstkauf der Marke ist, bin ich sehr gespannt wie sich die Lacke auf meinen Nägeln machen werden, wie lange sie halten und ob die Qualität tatsächlich was taugt.

Wo zu kaufen?

  • ASOSzx – (£5 bzw. €7.11 pro Lack) Meine persönliche Kaufempfehlung, denn bei ASOS ist der Versand sowie die Retouren kostenlos!
  • Models Own – Man kann die Lacke auch auf der offiziellen Seite von Models Own bestellen. Die ganze Kollektion gibt es dann sogar zu einem Sonderpreis von £20 und zusätzlich man erhält noch einen Base/Top Coat-Lack gratis dazu. Einzeln kosten die Lacke £5. Leider ist der internationale Versand mit £9.95 doch etwas teuer.

Bilderquelle(n): Models Own