Browsing CategoryPersönlich

Outfit { 11.07.2014 } - Das Unfreiwillige Schneewittchen beim #FBC14

Uhr: Espritamazon | Top: H&M | Tasche: Forever 21 | Rock: Stradivarius | Schuhe: New Look

Mit über einem Monat Verspätung präsentiere ich euch heute mein Outfit vom FashionBloggerCafé vom Juli, welches übrigens erneut sehr gelungen ist (Chapeau an styleranking für dieses tolle Event!). Ich freue mich bereits jetzt schon auf das nächste FBC im Januar.

Nun aber zurück zu meinem Outfit: obwohl bei der Auswahl meines „Looks“ eigentlich das Thema Colorblocking und maximaler Kontrast im Vordergrund gestanden hatte, wurde ich bei den werten Bloggerkolleginnen beim FBC wohl schnell nur als „das Schneewittchen“ gehandelt.

Outfit { 11.07.2014 } - Das Unfreiwillige Schneewittchen beim #FBC14

Als mich ein Mädel auf der Toilette das erste Mal auf diese „Ähnlichkeit“ ansprach, habe ich dies noch etwas ungläubig lachend abgetan, doch als eine Stunde später dann das x-te Mädchen mich als Snow White bezeichnete, musste ich mich wohl oder übel meinem etwas unfreiwilligen Cosplay-Schicksal fügen. Zugegeben: ich hätte es schlimmer treffen können mit meinem Nicknamen. 😉

Outfit { 11.07.2014 } - Das Unfreiwillige Schneewittchen beim #FBC14

Instagram-Impressionen:
Selfie Time! // Relaxen im Strandkorb // DIY-Spaß am DaWanda-Stand

Outfit { 11.07.2014 } - Das Unfreiwillige Schneewittchen beim #FBC14

Links: Meine Wenigkeit beim #FBC14. Rechts: Disneys Schneewitchen.
Die Ähnlichkeit ist nahezu frappierend! 😉

Um die Ähnlichkeit perfekt zu machen, habe ich mir am DIY-Stand von DaWanda ein kleines rotes Haarband gebastelt und es mir ins Haar gesteckt. Wie man sieht, sind Schneewittchen und ich quasi bei der Geburt getrennte Zwillingsschwestern. Eindeutig. 😀

Outfit { 11.07.2014 } - Das Unfreiwillige Schneewittchen beim #FBC14

Bis zum nächsten Outfitpost, ihr Lieben!

Alles in allem war es ein rundum gelungener Tag mit vielen netten Leuten, tollen Brands und einer schönen Location. Ich kann jedem Newbieblogger (den alten Hasen natürlich ebenfalls) nur empfehlen an diesem Networking-Event teilzunehmen.

Hippie-Chic meets High Heels

Ohrringe: Stil-Pilot | Kleid: Forever 21 | Armbänder: Fashionology (alt) | Schuhe: Stradivarius (alt)

Boah was, ist das hier etwa ein Outfitpost, Irina? Was ist denn mit dir los? – Jaaaaaaaaa, liebe Leute, nach ewigen Zeiten kommt tatsächlich mal wieder ein richtiger Outfitpost mit allem Pipapo und Schnickschnack hier auf diesem fast schon desertierten Modeblog. Deshalb: Kinnladen wieder hochklappen und Bilder gucken gehen. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 😉

Outfit { 15.06.2014 } - Hippie-Chic meets High Heels

Make-Up:
Foundation: Skin79 BB Cream (pink)eBay | Mascara: Chanel Inimitable (mit M2 Beauté Wimpernserum) | Rouge: Chanel in „Incognito“ | Lippenstift: Kryolan (LF #405)

Zugegeben, das Outfit hat jetzt auch schon fast zwei Monate in meiner To-Blog-Liste herumgemodert. Aber es war mir einfach zu stressig in den letzten beiden Monaten wegen Studium, Prüfungen und all dem anderen Offline-Quatsch.

Doch da ich nun endlich (ENDLICH!!!!1!einself) Semesterferien habe, kam ich in den letzten Tagen dazu die ganzen Outfitbilder durchzugehen.

Outfit { 15.06.2014 } - Hippie-Chic meets High Heels

Fabelhaft in Szene gesetzt: mein neuer YSL Arty Ring { ♥ }

Obwohl ich sonst eigentlich kein besonderer Fan von Hippie-Mode bin, hat mich dieses Boho-Häkelkleid sofort angesprochen als ich es das erste Mal bei Forever 21 in den New Arrivals erblickte. Vielleicht, weil es durch das verkürzte Unterkleid ein klein bisschen raffinierter (sprich: *sexier*) ist. Und weil ich, was Shopping-Verführungen angeht, absolut keine Widerstandskraft besitze, landete das gute Stück letztendlich ein paar Tage später vor meiner Haustür.

Als ich das Kleid dann das erste Mal anprobierte, war ich selbst ziemlich erstaunt, wie gut es mir auf Anhieb an mir selbst gefallen hat. Da musste ich gleich mal ein paar Hundert Spiegel-Selfies machen um das zu dokumentieren. 😀

Outfit { 15.06.2014 } - Hippie-Chic meets High Heels

Bei den Accessoires habe ich dann in den Blau-Topf gegriffen. Meinen YSL Arty Ring liebe ich übrigens noch immer wie am ersten Tage und auch für die Stradivarius High Heels mit den durchsichtigen Perspex-Absätzen, die bereits eine Ewigkeit ungetragen in meinem Schuhregal versauerten, fand ich endlich mal eine Gelegenheit um sie anzuziehen.

Outfit { 15.06.2014 } - Hippie-Chic meets High Heels

Gesehen. Gewollt. Gekauft: die Lucite Heels von Stradivarius (alt)

Outfit { 15.06.2014 } - Hippie-Chic meets High Heels

So, und nun dürft ihr euren Senf zu meinem Hippie-Chic Outfit abgeben. Gefällt es euch? Gefällt es euch nicht? Sagt doch mal, ich bin ganz neugierig. 🙂

Outfit { 15.06.2014 } - Hippie-Chic meets High Heels

Bis zum nächsten Outfitpost, ihr Lieben!

Instagram - Juli 2014 Edition

Folgt mir auf Instagram! Username: notperfectbutclose.

Und da ist er hin, der Juli – mein allerliebster Sommermonat! Wieder ein Monat vergangen. Und das bedeutet, dass es wieder Zeit ist für den monatlichen Instagram-Rückblick. Viel Spaß beim Durchstöbern der Bilder!

Im Detail…

  1. Schönster. Lack. Ever. – Der Titel verrät es schon: Diors „700 – Sailor“ aus der diesjährigen Limited Edition kommt in einem wunderschönen Royalblau daher und ist mit Abstand der schönste Blaulack, den ich je auf meinen Nägeln tragen durfte. Besser sogar als OPIs Russian Navy! Leider auch ziemlich teuer und recht schwer aufzutreiben. Trotzdem: Liebe²!
  2. YumYum-Dessert – Diese Erdbeer-Cashew-Creme sieht aus wie Erdbeer-Joghurt, ist aber komplett milchfrei. Das Rezept hierzu findet ihr auf @ourcleanjourney. Nächstes Mal würde ich jedoch mehr Erdbeeren und dafür weniger Kokosöl nehmen, denn mit der angegebenen Rezeptur war mir das Ganze etwas zu mächtig.
  3. SCHLAAAND! – Weltmeister, woohoo! Zum Finalspiel habe ich mir bei meinem Outfit ganz besonders viel Mühe gegeben und mich in den Farben der Deutschlandflagge gekleidet. Geholfen hat es scheinbar. 😉
  4. Mmmmh, frisch! – Mein neues Lieblingsgetränk für den Sommer: Wasser (stilles oder Sprudel) gepimpt mit Zitronensaft, Pfefferminze und Gurkenscheiben. Herrlich erfrischend!
  5. Hangover-Selfie – Zugegeben: auf dem Foto wird das nicht so richtig deutlich, aber: oy ging es mir miserabel nach einer durchfeierten Partynacht. Deshalb: Lasst bloß die Finger vom Alkohol, ihr Lieben, er ist die Mühe nicht wert! 😉
  6. Hair-Faves – Gekauft, nachgekauft und für gut befunden: das Kendi Dry Oil Mist Haarfluid von Alterna (macht die Haare glänzend und geschmeidig) sowie die Dove Intensiv-Reparatur 1-Minute Kur-Spülungaffilinet (macht die Haare weich und kämmbar).
  7. Miss Snow White – Auf dem FashionBloggerCafé vor ein paar Wochen habe ich unbeabsichtigt Disneys Schneewittchen „gecosplayed“. Hier zu sehen beim Entspannen im Strandkorb. Cheers!
  8. Klischee-Sunset – OK, das obligatorische Sonnenuntergangsbild darf natürlich auch diesmal nicht fehlen. Sind aber auch leider so verdammt wundervoll manchmal, diese ollen Dinger.
  9. Bauchfrei – Lange habe ich mit mir gehadert ob der neu aufgekeimte Bauchfrei-Trend was für mich ist oder nicht und bin zum Entschluss gekommen: wenn ich schon etwas vorzeigen kann an meinem Körper, dann wohl meinen Bauch! Also alle Bedenken über Bord geworfen, ein Crop Top bei ASOS geordert und zum letzten Uni-Tag angezogen. Gab zwar ein paar komische Seitenblicke auf der Straße, aber mir war das wumpe. Der Stilmix des Outfits hat mir persönlich gut gefallen und das zählt letztendlich.

Outfit { 13.07.2014 } - Leidenschaft in Schwarz-Rot-Gold (WM Finale 2014)

Ohrringe: Stil-Pilot | Top: H&M | Gürtel: TK MAXX | Rock: Stradivarius | Schuhe: Dune

Oh wie ist das schön! ~~~ Wir sind WELTMEISTER! Danke, Jungs, ihr habt grandios gespielt und den Titel so verdient nach Hause geholt!

Ach was habe ich gestern beim Spiel mitgefiebert, -gezittert, geschrien, gejubelt – mal die Hände über den Kopf und mal vor die Augen gehalten. Ein Fußballkrimi allererster Güteklasse war das! Wie schön, dass das Zittern und Bangen am Ende doch so glorreich belohnt wurde. Kurz nach Abpfiff dann zog wohl halb Deutschland durch die Straßen um den Sieg unserer Nationalelf zu feiern.

Was für ein furioser Abend, ich bin immer noch ganz berauscht von dem kollektiven Glückstaumel!

Klar, ich gebe zu, ich bin auch nur Fußballfan wenn WM ist, dann aber mit Leib und Seele. Mein Herz schlägt fußballtechnisch in schwarz-rot-gold! Und zum gestrigen Finalspiel #GER-ARG musste ich dementsprechend dann auch ein modisches Statement zum Besten geben. Das Ergebnis könnt ihr oben begutachten. Gefällt es euch? Und auch wenn nicht, es scheint jedenfalls als hätte mein Outfit unseren Jungs ein klein wenig Glück gebracht. Zumindest rede ich mir das gerne ein. 😉

So und nun seid ihr dran! Wie und wo habt ihr das WM Finale erlebt? Erzählt! ~~~ SCHLAAAAAAAAAAAAAAND! 😀

Instagram - Juni 2014 Edition

Folgt mir auf Instagram! Username: notperfectbutclose.

Mit nur etwas Verspätung folgt hiermit der monatliche Rückblick auf meinen Instagram-Feed aus dem vergangenen Juni. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!

Im Detail…

  1. Blau + Streifen – Nur für den Fall, dass ihr euch gefragt haben solltet ob ich noch immer auf meinem Streifen-Trip bin. Japp, schuldig! Und ein baldiges Ende ist nicht abzusehen.
  2. Drachenelfen – Ich lese sonst nicht allzu viel Fantasy, aber für die Bücher von Bernhard Hennen mache ich liebend gerne eine Ausnahme.
  3. Boho-Chic – Mein absolutes Lieblingsoutfit des letzten Monats! Ich bin wirklich ganz verliebt in dieses Boho-Häkelkleid von Forever 21. Ein eigener Outfitpost hierzu ist auch schon in der Mache, noch etwas Geldud, ihr Lieben! Erstmal sind die Prüfungen dran.
  4. Eat the Rainbow – So oder so ähnlich sehen derzeit meine Mittagsmahlzeiten aus: bunt und gesund! Meine neueste Entdeckung hierbei: die Curry-Mango-Papaya Streichcreme von Alnatura. Super lecker und zu Hähnchenfleisch besonders schmackhaft!
  5. Selfie-Fortschritte – Also ich will mir ja nicht selbst auf die Schulter klopfen, aber ich finde das hier ist wohl eines meiner bisher gelungensten Selfies. Und das soll schon was heißen, denn ich finde, ich habe so gar kein geeignetes Selfie-Gesicht und muss immer erstmal 27 Bilder machen bevor eines davon halbwegs passabel aussieht.
  6. Watermelon-Drink! – Im Thailand-Urlaub vor ein paar Jahren habe ich das erste Mal einen Watermelon-Drink getrunken und befunden, dass es so ziemlich das Leckerste ist was es auf der Welt gibt. Nun bin ich hier in Deutschland auf diesen Wassermelonen-Direktsaft gestoßen und nunja => HAPPY IRINA! 🙂
  7. Maison Francis Kurkdjian – In den letzten Wochen war die Glücksfee mir hold und hat mich immer wieder was gewinnen lassen (juhu! & dazu bald mehr). Unter anderem war dieser Duft von Maison Francis Kurkdjian dabei, den ich bei Ludwig Beck ergattern konnte (herzlichen Dank nochmal dafür!).
  8. Cobalt Blue – Ich habe übrigens nicht nur mit Streifen eine anhaltende Liaison, sondern auch mit der Farbe Kobaltblau! Und meinen neuen goldenen Sommersandalen von Forever 21!
  9. Mise En Dior – Zugegeben, anfangs stand ich den Mise-En-Dior-Doppelperlenohrringen (hui, langes Wort!) sehr skeptisch gegenüber. Doch nach und nach habe ich dann immer mehr Gefallen an ihnen gefunden, so viel, dass ich mir schließlich eine ähnliche Variante (in günstig aber!) gegönnt habe. Und was soll ich sagen? Irgendwie haben sie was, finde ich! Kaufen könnt ihr euch diese hübschen Exemplare für preisgünstige €8.50 bei Stil-Pilot!