Browsing CategoryPersönlich

Zara Camel Trenchcoat

Zara Camel Trenchcoat & Overknee Stiefel

Trenchcoat: Zara | Pullover: Zara | Jeans: GAP | Schuhe: Anna Field via Zalandoaffilinet

Das Wetter derzeit ist ja eher so von der „Geht so.“-Fraktion. Regen, Wind und viele Wolken. Unter normalen Umständen würde mich das vielleicht nerven, doch seitdem ich vor einigen Monaten den perfekten Trenchcoat bei Zara gefunden habe ohne ein Vermögen dafür ausgeben zu müssen (Nimm das, Burberry!), kann ich dem norddeutschen Schietwetter tatsächlich sogar etwas abgewinnen, gibt es mir doch zahlreiche Gelegenheit meine neue Errungenschaft gebührend auszuführen. Leute, ich sag’s euch: das hier ist die ganz große Trenchcoat-Liebe!

Leider hat es aber auch dieses Mal wieder nur für ein paar lausige Spiegelselfies gereicht. Das ist mir zugegebenermaßen ja schon ein bisschen peinlich! (Wo ist der Affensmiley, wenn man ihn braucht?) Irgendwann jedoch – das sage ich euch – überrasche ich euch alle kolossal indem ich diesen Blog mit vernünftigen Outfit-Fotos ausstatte, so wie fleißige Blogger es tun, und dann werdet ihr staunen und sehen, dass ich auch einen Mund habe und so, irgendwo jenseits des Smartphones. 😀

Party in Black

Party Outfit in Black

Links: || Top: ASOS | Hose: Gina Tricot | Schuhe: Dune London
Rechts: || Top: ASOS | Gürtel: Warehouse | Rock: Stradivarius | Schuhe: eBayeBay

Letzte Woche ging ein sehr langes Semester endlich zu Ende und ich hatte dementsprechend Lust die Semesterferien gebührend einzuläuten. Daher ging es am Freitag zum Feiern kurzerhand nach Hamburg. Natürlich musste zuvor aber noch das perfekte Partyoutfit ausgewählt werden.

Weil ich mich jedoch zwischen den zwei oben abgebildeten All-Black-Outfits partout nicht entscheiden konnte, habe ich einfach mal die Instagram-Community um Entscheidungshilfe gebeten. Diese fand die Hosen-Variante einstimmig besser, also habe ich ganz brav drauf auf meine Instagram-Freunde gehört und mich letztendlich für das linke Outfit entschieden. Hättet ihr anders gewählt?

Goodbye, 2015!

Goodbye, 2015!

Auf Nimmerwiedersehen, 2015!

Und wieder nähert sich ein Jahr dem Ende zu, Zeit also Abschied zu nehmen. Jahresenden lassen mich persönlich immer furchtbar melancholisch werden, gleichzeitig schwelge ich dann aber auch stets in einer Art Aufbruchstimmung. Die Hoffnung, dass im nächsten Jahr alles besser wird, will bei mir trotz fortschreitendem Alters nicht so recht weichen. Vielleicht steckt in mir ja doch etwas von einem Optimisten.

Doch bevor das neue Jahr in Empfang genommen werden kann, ist es an der Zeit dem alten Lebewohl zu sagen. Um mich gebührend aus dem alten Jahr zu verabschieden, habe ich dem Jahr 2015 daher einen kleinen Abschiedsbrief geschrieben:

Liebes 2015,

wie die Jahre vor Dir, warst auch Du die meiste Zeit schwierig, brachtest so einige Herausforderungen hervor und warst gelegentlich sehr schmerzhaft.

Doch warst Duch auch wundervoll, bezaubernd und großartig von Zeit zu Zeit; manchmal sehr verwirrend, spannend und langweilig.

Alles in allem warst Du sehr großzügig damit mir viele neue kostbare Erinnerungen zu schenken und mich wertvolle Lektionen zu lehren. Dafür danke ich Dir.

Auf Nimmerwiedersehen, 2015!
Bitte sag‘ der Vergangenheit Hallo von mir.

– Deine Irina –

Wie war euer Jahr 2015? Gut, schlecht, mal so, mal so? Und wie würde euer Abschiedsbrief an das vergangene Jahr lauten? Worauf freut ihr euch in 2016? Erzählt mal.

Stripes, Sparkle & Skinny Jeans

Stripes, Sparkle & Skinny Jeans Outfit

Pullover: Petit Bateauaffilinet | Jeans: Gina Tricot | Schuhe: Acne Studios | Schmuck: BaubleBarpjx

„Ich trage eine Skinny Jeans und fühle mich wohl in ihr!“ – Dass mir ausgerechnet dieser Satz einmal über die Lippen rutschen würde, hätte ich noch bis vor Kurzem kaum für möglich gehalten. Doch es stimmt. Das Alter bringt wohl nicht nur Weisheit mit sich sondern anscheinend auch ein Stück weit Selbstzufriedenheit.

Die Backstory: in den letzten zehn Jahren habe ich mich vehement gegen Hosen in meinem Kleiderschrank gewehrt. Und das ziemlich erfolgreich, so möchte ich anmerken. Warum ich Hosen so gehasst habe? Das weiß ich eigentlich selbst nicht mehr so genau. Vermutlich weil sie mir nie so recht passen wollten und immer komisch an mir aussahen. So empfand ich es zumindest. Also habe ich irgendwann jegliche Form von Hosen aus meiner Garderobe verbannt. In den letzten zwei, drei Jahren haben sie sich dann aber doch irgendwie wieder vereinzelt zurück in meine Regale kämpfen können. Hosen standen bei mir plötzlich wieder auf dem Prüfstand. „So weit, so gut“, dachte ich. Skinny Jeans aber blieben nach wie vor ein selbstauferlegtes No-Go für mich.

Rezeptideen – Gesund ist Bunt

Rezeptideen - Gesund ist Bunt

Mein (vorzeigbares) Food Diary. Mehr davon gibt’s auf @notperfectbutclose!

Ihr habt keine Ahnung was ihr dieses Wochenende kochen sollt? Also ich hätte da ein paar Vorschläge für euch. Und diese sind allesamt lecker, gesund, abwechslungsreich und (so gut wie immer) gelingsicher.

In den letzten Jahren habe ich mich nämlich schon durch so manche Ernährungsrichtungen gekocht: von Paleo zu Low Carb über Vegan zu Rohkost; es gibt (fast) nichts was ich nicht schon mal ausprobiert habe oder ausprobieren würde. Ihr habt auch Spaß am Experimentieren beim Kochen? Dann lasst euch doch von meiner Food-Collage inspirieren. Ich bin mir sicher, da ist bestimmt auch was für euren Geschmack dabei.

~ Bon appétit, ~
Eure Irina

Weitere Rezeptideen findet ihr auf meinem Instagram-Profil:
@notperfectbutclose