Browsing CategoryMode

Tom Ford

Dass Tom Ford ein überragender Designer ist, wusste ich. Dass er Gucci und Yves Saint Laurent zu neuen Glanzzeiten verholfen hat, auch. Aber wie reflektiert und scharfsinnig dieser aus Texas stammende Ausnahmedesigner ist, hat mir erst diese 40-minütige Dokumentation über ihn gezeigt.

Ich bin tief beeindruckt von diesem Sammelsurium an bissger Intelligenz, unbefangenem Charme und herrlich bescheidener Tiefgründigkeit. Chapeau, Mr. Tom Ford!

Video- & Bilderquelle(n): vimeo, Pinterest

Alexander McQueen Frühling/Sommer 2012 Kollektion

Bilder via Style.com

Alexander McQueen – mein Lieblingsdesigner überhaupt. Und zwar absolut konkurrenzlos! Was war ich traurig als ich im Februar 2010 von seinem Tod erfahren habe. Und auch wenn niemand außer Lee McQueen selbst das Label Alexander McQueen so gut hätte führen können, so muss ich Sara Burton, die nach McQueens Tod das kreative Ruder übernommen hatte, doch unglaublich loben.

Sie ist eine großartige Nachfolgerin, die das Modehaus so weiterführt als hätte McQueen noch immer die Federführung bei den Designs. Eine bemerkenswerte Leistung! Genau wie die aktuellste Kollektion aus dem Hause McQueen: Frühling/Sommer 2012.

Alexander McQueen S/S 2012

Meine persönlichen Highlights aus der gesamten Kollektion sind das Rockkostüm aus schwarzer Spitze sowie das weiße Federvokuhilakleid. Dramatisch, magisch, einzigartig und wie immer einfach atemberaubend schön.

Nicht so gelungen dagegen fande ich die beiden Abendkleider darunter. Die Farbe sowie die Positionen der Rüschenapplikationen beim ersten Kleid sind irgendwie seltsam und der Kopfschmuck sieht irgendwie nach Altmännerbart aus. Das silberne Fischschuppenkleid hätte wirklich schön werden können, aber das viele Volumen an den Hüften finde ich unangenehm unproportional und auch wenig schmeichelhaft. Schade!

Fazit

Alles in allem aber ist die Kollektion bestehend aus 34 verschiedenen Looks wieder einmal äußerst gelungen. Alles was man an McQueen kennt und liebt, ist auch bei dieser Kollektion wieder anzutreffen: die altbewährten Silhouetten, das überzogene Drama (siehe Kopfschmuck), Dekadenz und Details im Überfluss. Ich bin ein Fan.

Bilderquelle(n): Style.com